Bürgerdialoge: Und jetzt, Europa?


Foto: Mirko LuxEs wird wieder für Europa demonstriert. Foto: Mirko Lux

Europa steht unter Druck. Innerhalb der EU gibt es starke Renationalisierungstendenzen, von außen wird der Staatenverbund in Frage gestellt. In diesen schwierigen Zeiten muss Europa eine Idee für die Zukunft haben und seine Rolle finden und festigen. Die Europa-Union Deutschland lädt Bürger, Politiker und Experten ein, die Entwicklungen persönlich und online zu diskutieren…


Ein Beitrag von Moderation Bürgerdialoge Europa-Union Deutschland

EINFÜHRUNG

Lange galt die EU als mittlerweile selbstverständliche, nicht wegzudenkende Institution. Doch inzwischen gibt es durch starke rechtspopulistische Strömungen, den Brexit und andere Renationalisierungstendezen eine ernstzunehmende Bedrohung für die Gemeinschaft. Auf der anderen Seite gibt es jedoch ebenfalls eine immer größer werdende Proeuropäische Bewegung, wie seit langem mit der Europa-Union und seit kurzem z.B. mit der Initiative Pulse of Europe.

Wie ist es dazu gekommen und welchen Weg wird das europäische Projekt in Zukunft gehen? Gibt es noch eine gesamteuropäische Idee oder wird die EU in Ihrer jetzigen Form gar verschwinden? Welche Zukunftsvisionen gibt es von einem geeinten Europa? Die Bürgerdialoge “Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!” gehen diesen Fragen auf den Grund. Überparteilich und unabhängig, im persönlichen Gespräch vor Ort und online hier auf Publixphere.net.

Sie sind eingeladen, sich gemeinsam zu informieren und zu diskutieren. Besuchen Sie unsere Bürgerdialoge vor Ort und bringen Sie Ihre Fragen und Standpunkte in die laufenden Online-Diskussionen ein...


ÜBER UNS

Die Europa-Union Deutschland e.V. ist die größte überparteiliche und unabhängige Bürgerbewegung für Europa in Deutschland. Als Mittlerin zwischen Bürgern und Institutionen auf allen Ebenen der europäischen Politik engagieren wir uns für ein "Europa der Bürger". Das Format der Bürgerdialoge hat die Europa-Union Deutschland bereits beim strittigen Thema TTIP erfolgreich etabliert...

[mehr anzeigen]
Vor Ort hatten bisher rund 3.000 Bürger in 18 deutschen Städten an den Diskussionen zu „Europas Grenzen“ und zum geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP) teilgenommen. Hier auf Publixphere.net brachten Interessierte zahlreiche Fragen und Argumente in die gemeinsame Debatte ein.

Kooperationspartner

Zahlreiche Partner unterstützen die Bürgerdialoge zu Europas Grenzen. Darunter:

  • Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

  • Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

  • Deutscher Beamtenbund (dbb)

  • Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

  • Die Offene Gesellschaft

  • EurActiv

  • Europäischer Ausschuss der Regionen

  • Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss

  • Friedrich Ebert Stiftung

  • Friedrich Naumann Stiftung Für die Freiheit

  • Institut für Europäische Politik (IEP)

  • Konrad Adenauer Stiftung

  • Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland

  • Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

  • Publixphere e.V.

  • TruLies Europe

  • Verband deutscher Maschinen- und Anlagebau (VDMA)

  • Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland

Für die Online-Debatte nutzen wir die nicht-kommerzielle Diskussionsplattform Publixphere.net. [weniger anzeigen]

BÜRGERDIALOGE VOR ORT

In sechs deutschen Städte lädt die Europa-Union und ihre Partner Sie 2017 ein, persönlich mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft über Europa zu diskutieren. Weitere Informationen dazu finden Sie dann auf der Webseite der Bürgerdialoge: www.eud-buergerdialoge.de

[mehr anzeigen]

16. März 2017: Bremen

27. April 2017: Wiesbaden

15. Juni 2017: Potsdam

Weitere geplante Bürgerdialoge:

  • Rostock
  • Flensburg
  • Dresden

Weitere Informationen gibt es demnächst hier.

Weitere Veranstaltungen folgen [weniger anzeigen]


BÜRGERDIALOGE ONLINE

Sie wollen sich online mit Fragen, Ideen, Thesen und Positionen in den Bürgerdialog einbringen? Für Ihre Kommentare entstehen hier mehrere Foren. Bitte scrollen Sie bis zum Ende dieser Seite...


Foren zu den Bürgerdialogen vor Ort

Alle Bürgerdialoge vor Ort begleiten wir mit einem eigenen Online-Forum. Hier können Sie kommentieren, welche Aspekte des Themas Ihnen auch im regionalen Kontext wichtig sind. Auch wird online Platz sein, um die Fragen zu vertiefen, die vor Ort von besonders großem Interesse waren. Hier geht es zu den Foren...


AUF PUBLIXPHERE DISKUTIEREN: WIE FUNKTIONIERT'S?

Falls Publixphere neu für Sie ist – Publixphere.net ist eine gemeinnützige Plattform zum Austausch über Politisches. Bürger und Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft diskutieren hier zu zahlreichen Fragen.

Die natürlich kostenfreie Registrierung mittels E-Mail-Adresse finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Regeln für einen sachlichen, fairen und angenehmen Online-Austausch (Netiquette).